Newsarchiv

Spannender Sachkundeunterricht bei der Feuerwehr Waffensen

    

 

Waffensen - Einen äußerst spannenden Unterrichtsbeginn haben gestern 18 Grundschüler von der Kantor-Helmke-Schule erlebt. Gemeinsam mit der Lehrerin Inka Lange besuchten sie die Wache der Freiwilligen Feuerwehr Waffensen. Im Sachkundeunterricht hatten sie das Thema Feuerwehr bereits vorher aufgegriffen und nun wollten sie das Gelernte in der Praxis kennenlernen.

 

Der Ortsbrandmeister Martin Volkmann und der stellvertretende Gruppenführer Jannik Skusa hatten sich auf den jungen Besuch gut vorbereitet und zuvor mit den KHS-Pädagogen den Ablauf abgestimmt. So war die Einweisung über die Aufgaben der ehrenamtlichen und professionellen Brandbekämpfer eine Auffrischung des Sachkundeunterrichts an der Schule.

 

Doch dann gingen die beiden Feuerwehrleute ins Eingemachte und stellten den Schülern als Schwerpunktthema die „Ausrüstung eines Feuerwehrmannes“ Grundschülern angepasst vor. Dass die jungen Besucher nicht nur zum Gucken, sondern auch zum Lernen bei der Wehr waren, bemerkten sie spätestens beim anschsließenden Test. Da mussten die Kinder beweisen, dass sie gut aufgepasst haben. So wussten alle, welche Bekleidungs- und Ausrüstungsgegenstände zu einer persönlichen Ausrüstung gehören. 

 

Die Schüler zählten Helm mit Nackenschutz, der vor herabfallenden Trümmern, Funkenflug und Wasser schützt und den Anzug, der neben besserer Sichtbarkeit durch Reflektoren zudem Schutz vor Wasser, Hitze und Kälte bietet auf. Sie merkten sich, dass die Handschuhe vor Verbrennungen schützen und ein Hakengurt der Selbstsicherung dient. Auch ein Beil zum Einsschlagen von Türen und Fenstern hat jeder Brandbekämpfer immer ebenso am Mann, wie eine Atemschutzmaske, wussten sie. - go

 

Quelle: Kreiszeitung Rotenburg